Regionale Identität fördern

Es hat sich in den letzten Jahren viel in der Innen- und Außenwahrnehmung des Wirtschaftsraumes Augsburg getan. Der Augsburg Innovationspark, das Projekt Augsburg City oder auch der fulminante Sieg  des FC Augsburg gegen Bayern München im April 2014 sind nur ein paar Beispiele für das Aufleben der Region in Sachen Identitätsbildung. Die Entwicklung ist sehr positiv zu sehen, dennoch muss an den Schrauben „Außenwahrnehmung“ und „Selbstbewusstsein“ weiter gedreht werden.

Das Regionalmanagement im Wirtschaftsraum Augsburg möchte im Rahmen seiner Tätigkeiten weiter dabei unterstützen, dass die Region noch mehr mit Schlagworten wie „vielfältig“, „lebenswert“, „nachhaltig“, „innovativ“ oder auch gerne „erstklassig“  in Verbindung gebracht wird. Die vielen guten kleinen und großen Aktivitäten können

 

 

Die einzelnen Projekte im Überblick:

  • Qualitäten der Region kommunizieren (mehr Infos)
  • A³ Wirtschaftsdialog (mehr Infos)
  • PR für Technologie & Innovation (mehr Infos)
  • Innovation „made in A³“ – Region des Wissens
  • Wohnen & Leben in der Region Augsburg (mehr Infos)
  • Sensibilisierung für Nachhaltigkeit

   

noch besser kommuniziert und koordiniert werden. Überzeugungsarbeit leisten u.a. die Webseiten www.region-A3.com/leben und die dort integrierte „interaktive Karte“ sowie die Fachkräfte-Kampagnenseite www.region-augsburg-gefaellt-mir.de.

Im Rahmen der Arbeit des Regionalmanagements im Bereich Fachkräftesicherung werden auch in Zukunft Informationsveranstaltungen  durchgeführt, die Unternehmen Rüstzeug für die aktuellen und bevorstehenden Herausforderungen mitgeben sollen. In den letzten Jahren lag der Fokus zudem auf dem Ausbau der Medienkanäle. Künftig wird ein News- und Blogsystem Informationen schneller und öfter veröffentlichen. Der ehemalige Printnewsletter standort A³ wird künftig ebenfalls auf digitalem Wege versandt werden.

(Foto: ©manfredxy, Fotolia)