Innovation & Technologietransfer

Innovation ist die Schlüsselressource für die Zukunftsfähigkeit der Region – dies gilt insbesondere für einen Standort mit stark produktionsorientierter Unternehmensstruktur wie den Wirtschaftsraum Augsburg A³. Trotz des vergleichsweise geringen Anteils an Forschungs- und Entwicklungs-Beschäftigten in Schwaben (0,78 %), der weit unter dem bundesdeutschen Durchschnitt liegt (1,21 % - Daten von 2009), gibt es für die Region durchaus Erfolge zu verbuchen: Seit 2000 (bis 2009) ist der Anteil um 7% in Schwaben gestiegen. Insgesamt sieben neue Ansiedlungen und (Aus-)Gründungen von Forschungseinrichtungen konnten in den letzten Jahren in der Region gefeiert werden, z.B. drei Fraunhofer-Projektgruppen und ein Institut des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt.

Im regionalen Schulterschluss aller wichtigen Akteure wird außerdem das Projekt Innovationspark Augsburg vorangetrieben, mit dem ein Topstandort der Technologieforschung und ein FuE-Zentrum mit überregionaler Strahlkraft etabliert werden soll. Der Wirtschaftsraum soll dabei als Zentrum für Ressourceneffizienz in Bayern überregional, national und international positioniert werden.

Im Handlungsfeld Innovation & Technologietransfer wurde gemeinsam mit den Forschungseinrichtungen der Region ein funktionierendes Netzwerk mit zahlreichen Aktivitäten aufgebaut bzw. aufbauend auf dem bestehenden TEA-Netzwerk, der Transfereinrichtungen Augsburg, weiterentwickelt.

 

Die Netzwerkarbeit in der Region ist auch durch die Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Augsburg Innovationspark vielfältiger geworden. Dabei ist es gelungen, eine Vielzahl von Kontakten zu Wissenschaftlern aufzubauen, erfolgreiche Veranstaltungsformate einzuführen und durch eine Vielzahl realisierter Publikationen und Medien das Technologietransfer-Angebot der Region für Unternehmen transparenter zu machen.

Auch zukünftig steht das Regionalmanagement vor der Herausforderung, Innovations- und Forschungsaktivitäten in der Breite wie auch in der Tiefe zu fördern. Die Kommunikation der Innovationsangebote und die Erschließung des Angebots gerade für mittelständische Unternehmen bleiben äußerst wichtige Aufgaben, die das Regionalmanagement mit Nachdruck verfolgen wird.

Seit Oktober 2014 wird der Bereich Innovation & Technologietransfer durch ein weiteres Projekt "Positionierung des Wirtschaftsraums Augsburg mit dem Augsburg Innovationspark als Kompetenzregion für Ressourceneffizienz" ergänzt. Dieses Pilotprojekt der neuen Regionalmanagement-Förderrichtlinie des Freistaates Bayern verfolgt das Ziel, A³ als Zentrum für Ressourceneffizienz zu etablieren, u.a. durch die Aufgaben eines Netwerken Ressourceneffizienz aus Wissenschaft & Forschung, eines digitalen Kompetenzatlas u.a.m.

 

Die einzelnen Projekte im Überblick:

  • TEA – Transfereinrichtungen Augsburg (zur Homepage www.tea-transfer.de)

  • Augsburger Technologietransfer-Kongress (mehr Infos)
  • Veranstaltungen Innovation & Wissenstransfer: Speednetworking Wissenschaft trifft Wirtschaft,  A³ Wissenschaftsdialog (mehr Infos), Exkursionen zu FuE-Einrichtungen
  • Augsburg Innovationspark (zur Homepage www.augsburg-innovationspark.com)
  • Wissenschaftler und die Region
  • Fachkongress Ressourceneffizienz
  • Kompetenzatlas Ressourceneffizienz
  • Expertennetzwerk Ressourceneffizienz aufbauen

 

Weitere Projekte der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH (nicht im Regionalmanagement):