Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg

Entwicklungsprozesse in Gang zu bringen und die Wettbewerbsfähigkeit einer Region zu stärken, ist die Aufgabe eines Regionalmanagements. Im Wirtschaftsraum Augsburg initiieren und setzen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gemeinsam Projekte um. Für die Einrichtung dieses Regionalmanagements stellt das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Fördermittel zur Verfügung.

Die Mitarbeiter des Regionalmanagements sind bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH angestellt und begleiten als Initiator und Moderator Projekte, die die Zukunftsfähigkeit der Region positiv beeinflussen. 

Das Regionalmanagement ist seit Juli 2014 in der dritten Förderphase, die bis Juni 2017 läuft. In dieser Zeit werden in insgesamt fünf Handlungsfeldern Projekte vorangetrieben. Die Handlungsfelder bewegen sich innerhalb von regional relevanten Themengebieten, die am sinnvollsten auf regionaler Ebene zu bewältigen sind. 

Dazu gehören Innovationsförderung, Fachkräftesicherung, nachhaltiges Wirtschaften, Förderung regionaler Identität und Netzwerkarbeit. 

Förderinformation

Das Regionalmanagement der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

Portrait des Regionalmanagements

In knapp sechs Minuten stellt eine filmische Reportage die Arbeit des Regionalmanagements vor, darunter die Handlungsfelder Nachhaltiges Wirtschaften, Technologietransfer und Fachkräftesicherung. Der Film ist Bestandteil des atv Magazins Ahochdrei und wurde im Frühjahr 2016 erstellt. 

Der Film wurde im Rahmen des atv-Magazins Ahochdrei produziert.