Das Forschungsprojekt ADMIRe A³

Das vom Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft geförderte Projekt ADMIRe A³ ist ein Forschungsprojekt, das die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH gemeinsam mit der Universität Bayreuth und dem hessischen Partner F10 - Institut für nachhaltiges Wirtschaften gGmbH in den Jahren 2012 bis 2014 durchführt. Kern des Projektes sind die Herausforderungen für Unternehmen und Regionen, die aus dem demografischen Wandel, der Notwendigkeit laufender Innovationen und der Ressourceneffizienz resultieren.

Die Partner arbeiten im Forschungsprojekt daran, wie sich Regionen und Unternehmen diesen Herausforderungen möglichst in einem ganzheitlichen Ansatz, nicht sektoral, stellen können und wie sich eine Region, auch auf der Ebene der Steuerung, der Entscheider, aufstellen muss, um sich erfolgreich mit diesen Herausforderungen auseinander zu setzen.

Die Verbindung zum Thema Fachkräftesicherung entsteht durch den engen Zusammenhang zwischen den Folgen des demografischen Wandels und den Herausforderungen an die Unternehmen, aber auch an die Infrastruktur einer Region.

So leistet das Projekt ADMIRe A³ einen wichtigen, durch den Forschungscharakter sehr langfristig angelegten Beitrag für den Wirtschaftsraum Augsburg, was die erfolgreiche Auseinandersetzung mit den Folgen des demografischen Wandels und damit dem Thema der Fachkräftesicherung anbelangt.

 

Details zum Projekt ADMIRe A³ finden Sie auf der zugehörigen Website www.ADMIRe-A3.de.